Screenshot 2014-05-16 16.03.48

Investieren in attraktive Projekte jetzt möglich – Post #41

Startschuss für die ersten finmar Projekte! Mit A-Bonitäten, Zinsen von 6% p.a. und Laufzeiten von 60 Monaten stehen die Crowdlending Projekte allen privaten Anlegern noch bis spätestens Mitte Juni 2014 zur Investition bereit. Wenn nicht vorher 100% der benötigten Kreidtsumme zusammen kommen. Denn bei 100% ist Schluss.

Bild vom Autohaus Uwe Greier

Autohaus Uwe Greier
Uwe Greier, ein gestandener Kfz-Meister aus Neumünster, baut seinen Betrieb um und erweitert sein Angebot. Für den Einstieg in den Re-Importhandel von Fahrzeugen und den Neustart als freie Werkstatt braucht er 25.000 €. Jetzt das Projekt ansehen!

 

 

Logo von kleinerdrei

kleinerdrei – Alles für Menschen unter drei

Mit kleinerdrei eröffnet das Gründerteam um Susanne Toth einen Ort, an dem Eltern in Hamburg alles Richtige und Wichtige für ihre Kleinen finden. Für Einrichtung und Eröffnung braucht sie 25.000 €. Jetzt das Projekt ansehen!

 

Wir freuen uns sehr über Rückmeldungen, wie es Ihnen beim Investieren ergangen ist. Gerne per E-Mail an info@finmar.com oder auch auf allen anderen Kanälen. Danke.

Veröffentlicht von

Clas Beese

Clas Beese

Clas ist Gründer von finmar. Die Idee entstand 2010: Clas erfuhr erstmals von Crowdlending. Kleine Kredite waren für Selbstständige fast unerreichbar, dass wusste er als Gründungsberater. Crowdllending für Selbstständige war der Schluß. Clas kündigte 2011 seinen Job und widmete sich finmar, seinem ersten Fintech-Startup. Die Plattform ging 2013 live. Trotz vieler Versuche wurde sie nicht erfolgreich. 2015 ging finmar offline.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.