Idee

Mit finmar wollten wir, das Team hinter finmar, ein Problem für Selbstständige und Unternehmer lösen: Kredite über kleine Summen sind nur Schwierigkeiten zu bekommen. Das ist uns am Ende nicht gelungen.

Grundlegende Idee

finmar sollte Deutschlands erste Crowdlending Plattform für mittelständische Kredite bis 25.000 € werden. Dabei sollten die Themen Finanzierung und Marketing verbunden werden. Die Online-Plattform sollte Kreditnehmer mit geschäftlichem Finanzierungsbedarf und private Anleger zusammen bringen.

Crowdlending

Per Video und Kurzpräsentation stellen sich die Kreditnehmer vor, ebenso ihr Unternehmen und ihr Finanzierungsprojekt. Dann sprachen sie die registrierten, privaten Anleger aus der Crowd an. Diese investieren in dieses Projekt, indem sie eine Kreditforderung erwarben (Lending) . Kam innerhalb der Kampagnendauer der gesamte Kreditbetrag zusammen, so wurde das Projekt finanziert. Der Finanzierungsbedarf eines Kreditnehmers wurde damit von vielen Anlegern gedeckt (Crowdlending).

finmar – Finanzierung und Marketing

Zunächst sollten die Kreditnehmer ihre eigenen sozialen Kontakte ansprechen, mit denen bereits ein Vertrauensverhältnis bestand. Diese sollten weitere  Anleger empfehlen. Zusätzlich sollte das Projekt die Aufmerksamkeit der registrierten finmar-Nutzer erhalten. Neben dem Kredit sollte dadurch  Marketing-Wirkung für den Kreditnehmer entstehen.

Anleger sollten ihr Risiko durch kleinere Investitionen in viele einzelne Projekte minimieren. Der günstige Zins, den die Kreditnehmer zahlen sollten, sollte für die Anleger eine überdurchschnittliche Verzinsung bei kleinen Anlagebeträgen darstellen.

Emotionalität als zentraler Wert

Emotionalität sollte den zentralen wert darstellen. Die Kreditnehmer sollten  ihre Projekte mit den Emotionen, die sie in ihre Arbeit stecken, präsentieren. Die Anleger sollten ebenso emotional entscheiden, welche Persönlichkeit und welches Projekt sie mit ihrem Geld unterstützen wollten.