Kreditprojekt veröffentlicht: Crowdlending für Gesundheitsvorsorge – Post #52

Nymphia – Zeckenbekämpfung in Kitas und Schulen – So heißt das Projekt von Franz-Josef Leis aus projectimageWiesbaden. Damit nimmt er sich einen wichtigen Thema an, dass sich vielleicht nicht für eine Unterhaltung beim Abendessen eignet, und dennoch enorm wichtig ist: Dem Vorbeugen von Infektionen durch Zeckenbisse. Herr Leis hat einen Zeckenentferner erfunden, der handlich ist und äusserst einfach zu bedienen. Zeckenentfernung ist eilig, denn je schneller eine Zecke entfernt wird, desto geringer ist das Risiko einer Infektion. Das Produkt hat Herr Leis bereits in den Markt eingeführt und es wird beisielsweise über Apotheken vertrieben. Da Kinder beim draussen spielen besonders anfällig sind, müssen gerade Kitas und Schulen mit der Gerät ausgestattet werden. Benötigt werden €12.000 für 24 Monate. Herr Leis zahlt Ihnen als Anleger 6% Zinsen pro Jahr. Hier geht es zum Projekt auf www.finmar.com

Crowdlending: Info-Abend bei LokalDesign – Post #45

LokalDesign lädt zu einem Crowdlending-Abend für alle ein, die Teil ihrer Finanzierungskampagne auf finmar.com werden wollen. Am Mittwoch, den 16. Juli 2014 informiert das Team von LokalDesign darüber, was die Idee hinter ihrer Kampagne ist, warum sie in lokale Möbeldesigner vertrauen, wofür sie einen Kredit über € 12.000 verwenden wollen.

Mitglieder des finmar Teams stehen bereit, um zu erklären, was sich hinter Crowdlending verbrigt, wie finmar funktioniert und assistieren, wenn Interessierte gleich vor Ort investieren möchten.

Ein Event wie gemacht für alle, die sich vor Ort vom LokalDesign-Konzept überzeugen wollen, die mehr über finmar wissen und über Crowdlending lernen möchten.

Wo: Bei LokalDesign im Schulterblatt 85, 20357 Hamburg

Wann: 16. Juli 2014, ab 19 Uhr

Crowdlending für LokalDesign mit finmar

Zu der Veranstaltung können Sie sich hier bei Facebook anmelden, oder Sie kommen spontan ohne Anmeldung vorbei.

Projekt von Lokal Design im Funding – Blogpost #44

Nach dem erfolgreichen Funding von kleinerdrei startet das nächste Projekt seine Fundingphase. Frisch aus dem Herzen Hamburgs präsentieren wir Ihnen…

Lokaldesign: Ausgewählte Designermöbel in Serie.

Julia Oertel und Katharina Rodelius glauben an Talente und gutes Design mit lokalem Bezug. Deshalb geben sie mit ihrem Laden Lokaldesign an der Sternschanze in Hamburg Newcomern die Chance, selbst entworfene Möbel auszustellen und zu verkaufen.

Jetzt gehen die Unternehmerinnen neue Wege. Sie wollen ausgewählte Produkte erstmals in Eigenregie produzieren und verkaufen. Zum Beispiel die Bilderleiste von Oliver Wanke oder den Nachttisch Viktor von Tim Schulenburg.

Für Entwicklung, Produktion und Vertriebsaktivitäten kalkulieren sie 12.000 €. Beteiligen Sie sich am Crowd-Kredit und sichern Sie sich 6% Zinsen p.a. auf 5 Jahre Laufzeit.

Jetzt ansehen und die Chance nutzen: www.finmar.com/projekte

Investieren in attraktive Projekte jetzt möglich – Post #41

Startschuss für die ersten finmar Projekte! Mit A-Bonitäten, Zinsen von 6% p.a. und Laufzeiten von 60 Monaten stehen die Crowdlending Projekte allen privaten Anlegern noch bis spätestens Mitte Juni 2014 zur Investition bereit. Wenn nicht vorher 100% der benötigten Kreidtsumme zusammen kommen. Denn bei 100% ist Schluss.

Bild vom Autohaus Uwe Greier

Autohaus Uwe Greier
Uwe Greier, ein gestandener Kfz-Meister aus Neumünster, baut seinen Betrieb um und erweitert sein Angebot. Für den Einstieg in den Re-Importhandel von Fahrzeugen und den Neustart als freie Werkstatt braucht er 25.000 €. Jetzt das Projekt ansehen!

 

 

Logo von kleinerdrei

kleinerdrei – Alles für Menschen unter drei

Mit kleinerdrei eröffnet das Gründerteam um Susanne Toth einen Ort, an dem Eltern in Hamburg alles Richtige und Wichtige für ihre Kleinen finden. Für Einrichtung und Eröffnung braucht sie 25.000 €. Jetzt das Projekt ansehen!

 

Wir freuen uns sehr über Rückmeldungen, wie es Ihnen beim Investieren ergangen ist. Gerne per E-Mail an info@finmar.com oder auch auf allen anderen Kanälen. Danke.

Die Ergebnisse unserer Marktforschung – Post #6

Unzählige Gespräche haben uns überzeugt, dass ein großer Bedarf für eine neue Form der Kreditvergabe existiert – insbesondere unter Selbstständigen und KMU. Aber was sagt die Zielgruppe dazu? Eine im März 2011 durchgeführte Online-Befragung mit 118 Teilnehmern hat Aufschluss gegeben.

Männer und Frauen waren mit 53%, respektive 47% in etwa in gleicher Anzahl vertreten. Zwei von drei Befragten waren zwischen 29 und 39 Jahre alt. Jeder vierte war älter als 40 Jahre und etwa jeder zehnte jünger als 29 Jahre.

Erfreulichstes Ergebnis für uns war, dass in der Eingangsfrage ganze 80% der 118 Befragten angaben, im Falle eines Finanzierungsbedarfs unsere Interplattform nutzen zu wollen. Um potentielle Kreditgeber von ihren Projekten zu überzeugen, scheinen unter den Befragten Informationen zum Unternehmen, zur Person und einen Link zur eigenen Homepage selbstverständlich zu sein. Fast zwei Drittel sind bereit, Fragen der Kreditgeber zu beantworten und befürworten ein kommunikatives Element. Nur jeder zehnte möchte komplett anonym bleiben. 44% können sich vorstellen in sozialen Medien für ihr Kreditprojekt zu werben.

Unter allen Teilnehmern unserer Befragung hatten wir einen Amazon-Gutschein verlost. Als glückliche Gewinnerin wurde Angela Mathea gezogen, die in ihrem Internetshop www.frauen-lieben-taschen.de mit Liebe ausgewählte  Handtaschen anbietet. Vielen, vielen Dank an alle die an der Befragung teilgenommen haben.  Ohne euch wären wir heute nicht dort wo wir sind!

Welche Anregungen habt Ihr? Wie würdet Ihr Kreditgeber überzeugen, in Euer Projekt zu investieren? Wir freuen uns über Kommentare.

Eine produktive Woche wünscht das Finmar-Team!