5 Arten! Royalty-based Crowdfunding erweitert unsere Welt. Post #25

5 Arten des Crowdfunding: royalty-based crowdfunding, equity-based crowdfunding, reward-based crowdfunding, donation-based crowdfunding, lending-based crowdfundingUpdate zum Post Das ist Crowdlending: Eine fünfte Art von Crowdfunding macht von sich reden, das royalty-based Crowdfunding.

Dabei bekommt der Geldgeber als Gegenleistung für sein Investment einen Anteil der Einnahmen aus dem finanzierten Projekt. (vgl. CF2013, massolution)

Für den Geldgeber ist dieses Modell also eine Wette auf den dauerhaften Erfolg eines einzelnen Produkts oder einer Idee. Für den Projekt-Inhaber haben die Royalties den Vorteil, dass er keine Anteile seines Unternehmens abgibt und die Zahlungsverpflichtung erst beim Projekterfolg eintritt. Interessant kann royalty-based Crowdfunding deshalb zum Beispiel für Patente und Erfindungen, Filme, Musikstücke, Games und Software oder Mode werden. Erste Projekte finden sich zum Beispiel bei Shares in Stars.

Und richtig spannend wird es, wenn nicht Geld ausgeschüttet wird, sondern Produkte oder Dienstleistungen. Dann bringt das Investment beim Winzer vielleicht richtig guten Wein, das beim Bäcker frische Brötchen und das beim Spa ein paar Wellnessgutscheine. Dann vermischen sich reward- und lending based Crowdfunding.

Wir sind gespannt, was uns dieser vielversprechende, jüngste Teil der Crowdfunding Welt in Zukunft bringt.